Straßenbahnfreunde München e.V.

Adventskalender 

 

 

 

Heute ausnahmsweise mal kein M-Wagen, sondern ein R1-Wagen:
 
Vor 29 Jahren, am 7. Dezember 1990 war die erste öffentliche Präsentation einer neuen Trambahn für München nach zwei Jahrzehnten.

 

Da man in während der 70er und 80er Jahre in der finsteren Epoche unter Werkdirektor Engelbrecht und seinem Nachfolger Layritz sowohl im Rathaus, als auch bei den Stadtwerken selber die Trambahn unbedingt loswerden wollte hat man in dieser Zeit natürlich auch keine neuen Wagen angeschafft.

 

Nachdem es seit 1990 in München amtlich ist, dass die Trambahn erhalten bleibt, beschaffte man dann aber das damals modernste was es gab, einen hundertprozentigen Niederflurwagen ohne Stufen im Einstieg und ohne Stufen im Innenraum. 

Dieses Fahrzeug wurde von den Firmen MAN, AEG und Siemens gemeinsam mit den Verkehrsbetrieben von Bremen und München entwickelt. Die ersten vier Prototypen (drei in München und einer in Bremen) waren leider noch "Bananentechnik" (reift beim Kunden). Die Serienlieferung war dann allerdings sehr gut und fährt noch heute. 

Wagen dieses Typs wurden dann auch an viele weitere Städte geliefert: Berlin, Mainz, Frankfurt a. d. Oder, Nürnberg, Jena, Zwickau, Augsburg, Braunschweig, Kumamoto.

 


Hauptseite